Hannes Steinert (Stuttgart)

In seinen Radierungen und Linoldrucken zitiert Steinert Posen, die oft der Werbung entnommen sind, sich erfolgreich der Attraktivität des männlichen Körpers bedienen und an Frauen wie Männer gleichermaßen appellieren sollen. Als Diener der Kunst führt er uns sowohl künstliche Paradiese der Liebe als auch Paradiese der Kunst vor Augen, die aus der Handhabung der Techniken, der Farbgebungen und der ornamentalen Linienführung entstehen. 

Arbeit in der Ausstellung "Brotlos"

 

Biographie

1954                    in Stuttgart geboren

1977-1980         Studium an der Freien Kunstschule Nürtingen

1981-1986         Studium an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste bei Rudolf Schoofs

1984                   Akademiepreis

1989                   Stipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg

1999/2000         Stipendium des Landes Schleswig-Holstein; Künstlerhaus Lauenburg/Elbe

Hannes Steinert lebt und arbeitet in Stuttgart

 

Einzelausstellungen (Auswahl):

1987                   Städtische Galerie, Wendlingen

1988                   Kunstverein Eislingen, Eislingen/Fils

1990                   Galerie K. Barbara Kippenberger, Köln

1993                   Kunstverein Lüneburg, Heinrich-Heine-Haus

1994                   Kunstverein Springhornhof, Neuenkirchen

1995                   release, Stuttgart

1996                   Galerie Jos + Helmut Gold, Ingelheim

                            Galerie im Woferlhof, Kötzing

1997                   Kunstverein Eislingen/ Fils

1998                   Galerie Edition Merkle, Stuttgart/Bad Cannstatt

2000                   Künstlerhaus Lauenburg/Elbe

                             Galerie Edition Merkle, Stuttgart/Bad Cannstatt

                             Kunstbehandlung München

2001                   Kornhaus Kirchheim/Teck

                             Galerie 1718, Amsterdam

2002                   Centrum Schwule Geschichte, Köln

2003                   Kulturgemeinschaft Stuttgart e.V.

2004                   Museum der Stadt Waiblingen

2005                   Galerie Merkle - Galerienhaus Stuttgart

2006                   Galerie Tatjana Hruschka, Weil im Schönbuch

                             Kunst & Werk Galerie, Ingelheim

2007                   Galerie Verein, Wendlingen

                             Librairie-galerie Les Mots à la Bouche, Paris2008

                             Galerie Merkle - Galerienhaus Stuttgart

 

Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl):

1984                   Neuer Berliner Kunstverein Orangerie, Berlin und Hannover-Herrenhausen, "Deutsche Landschaft heute"

1987                   Kunsthalle Recklinghausen, Kunstpreis "Junger Westen 87", Handzeichnung

1988                   36. Jahresausstellung Deutscher Künstlerbund, Stuttgart

1990                   38. Jahresausstellung Deutscher Künstlerbund, Staatliche Kunsthalle Berlin

1991                   Kunstverein Ludwigsburg mit G. Hock, J. Rondo und E. Wagner

1992                   "Gewalt der Gegenwart" Jahresausstellung, Badischer Kunstverein, Karlsruhe

1993                   Kunstverein Eislingen/Fils "Erotik?"

1994                   Goethe Institut Sidney, mit I. von Schweinitz und R. Urban

1995                   10. Ausstellung "Nationale der Zeichnung Augsburg", Augsburg

1996                   Südwest LB Stuttgart, 25 Jahre release Stuttgart, "Das Helle und Dunkle"

1996-2003         Große Kunstausstellung Nordrhein-Westfalen

1997                   Kreissparkasse Ludwigsburg, "Kunstpreis 1997", Holzschnitt

1998                   Galerie Edition Merkle, Stuttgart/Bad Cannstatt, "Hommage à Karl Bohrmann"

1999                   Museum Schloss Moyland

2001                   Galerie Edition Merkle, Stuttgart/Bad Cannstatt

2003                   "5 Jahre Galerie Merkle", Stuttgart/Bad Cannstatt

                             art fair 2003, Köln

2004                   Schwules Museum Berlin, 19 Künstler, Zeichnung

2006                   BW-Bank Stuttgart, "Fußballkunst, 6 aus 49"

                            Galerie Merkle - Galerienhaus Stuttgart, "Spielszenen"

                            Galerie Carmen Guerra, Madrid, "La Miranda gay"

2007                   "10 Jahre Galerie Merkle", Galerienhaus Stuttgart

2008                  "Brotlos", Balken Ausstellungsraum, Frankfurt

 

Balken